Unsere Geschichte

En Famille International wurde 1978 von Jacques Pinault (Franzose und Englischlehrer) gegründet.

Jacques, der nach bestandenem Abitur schmerzhaft erfahren musste, dass seine Englisch-Kenntnisse für eine ganz normale Unterhaltung nicht ausreichten, trug jahrelang die Überzeugung in sich, dass das Erlernen einer Fremdsprache am Einfachsten durch Praxis in möglichst jungen Jahren geschieht. Er spielte mit dem Gedanken, Kinder ins Ausland zu schicken. Seine ursprüngliche Idee war, bereits mit Sechsjährigen einen Austausch zu wagen.

Der Gedanke ließ ihn nicht mehr los und nahm Gestalt an. Es wurde überlegt, diskutiert und geplant bis schließlich und endlich im September 1978 der erste Austausch zwischen Xavier aus Frankreich, damals 8 Jahre alt und heute “Stellvertreter vor Ort”, und Alison aus Großbritannien starten konnte. Das „Experiment“ verlief so erfolgreich, dass ihm gleich zwei weitere Bewerbungen folgten, die eine kleine Lawine ins Rollen brachten…

Zwei Jahre später, im Jahr 1980, gründete eine Gruppe von Eltern einen gemeinnützigen Verein, der auf Jacques Vorschlag hin unter dem Namen  “En Famille” ins Vereinsregister eingetragen wurde. Zwölf Jahre später erfolgte die Namenserweiterung in „En Famille International“.

Wie sich aus der Namenserweiterung unschwer schließen lässt, entwickelte sich im Laufe der Jahre auch das Angebot von En Famille International weiter. Neue Austauschländer kamen hinzu, und die Beschränkung der Austausche auf Kinder im Grundschulalter wurde aufgelockert. Selbstverständlich haben auch die vier inzwischen erwachsenen Kinder von Jacques Pinault ihren Austausch gemacht. Alle vier waren in Deutschland, Sohn Ian außerdem noch in Spanien und Kevin in Marokko.

Chronologie

September 1978:

Premiere! Der erste Austausch zwischen Frankreich und Großbritannien, noch privat organisiert, findet statt.

1980:

Gründung von En Famille

September 1986:

Jacques kann grünes Licht für den ersten Austausch mit der Republik Irland geben.

Februar 1989:

Ian, der älteste Sohn der Pinaults, beginnt den ersten Austausch mit Deutschland.

September 1991:

Die ersten Austausche für Kinder im 5. und 6. Schuljahr werden angeboten, vorläufig aber noch beschränkt auf Kinder, die bereits im Grundschulalter einen Austausch gemacht hatten.

1992:

Aus En Famille wird En Famille International

September 1997:

Das erste amerikanische Kind kommt nach Frankreich.

September 2000:

Aline aus der Bretagne fliegt nach Australien.

September 2007:

Die ersten Austausche mit Spanien starten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_4283IMG_4292IMG_4286

Be Sociable, Share!