Unser multikulturelles Team

Françoise Dirou
Françoise Dirou
Direktorin
Read More

Als Mutter von vier Kindern, die alle an einem Austausch mit En Famille International teilgenommen haben, habe ich immer daran geglaubt, dass Reisen eine Form der Bildung für junge Menschen ist, die es ihnen ermöglicht, ihren Horizont zu erweitern.
Für meine Kinder war der Familienaustausch nicht nur ein Mittel zur persönlichen Entwicklung und Bereicherung, sondern hat auch ihr weiteres Leben beeinflusst. Kulturelle Unterschiede besser zu verstehen, Toleranz und Geduld zu zeigen, Selbstvertrauen zu erlangen, sich in allen Lebenslagen anzupassen, bleiben ihre Schlüsselwörter.
Ich mag es zu reisen, zu entdecken und Menschen zu treffen. Musik ist ein integraler Bestandteil meines täglichen Lebens. Ich spiele seit meiner Jugend Klavier, ich singe und tanze auch gerne. Für mein körperliches und geistiges Wohlbefinden praktiziere ich fleißig und mit viel Freude Wasserwandern (ein Sport, der im Norden Frankreichs sehr verbreitet ist) und Nordic Walking.
Ich liebe das Unvorhergesehene, das Unerwartete, die „letzte Minute“ und den Notfall. Ich lebe gerne nach dem Motto „Carpe Diem“! Für mich ist die Kommunikation ein lebenswichtiges Bedürfnis. Deswegen liebe ich es, in Gesellschaft zu sein!
Für meine Freunde ist mein Haus das Haus des Glücks. Für mich gilt: Wenn du das Leben anlachst, lächelt es zurück.

Svenja Jeschonnek
Svenja Jeschonnek
Zuständig für die deutschen Familien und Austausche
Mit jeder neuen Sprache verändert sich der Blick auf die Welt.
Read More

Ich liebe die französische Sprache und Kultur seit meinem eigenen Austausch mit En Famille im Jahr 2008. Bis heute stellt der Austausch für mich eine der wertvollsten Erfahrungen dar, die ich machen durfte. Ich lebe im niedersächsischen Weserbergland, in der Nähe von Hameln, und genieße die Landschaft für ausgiebige Rennradtouren und Spaziergänge mit meinem Hund.
In der Koordination und Begleitung der Austausche sind mir Empathie, Gelassenheit und Offenheit besonders wichtig. Dank meiner Ausbildung und vorherigen beruflichen Tätigkeit als Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin bringe ich zudem sowohl pädagogisches als auch sprachpädagogisches Know-how mit.

Sabine Guhse
Sabine Guhse
Zuständig für den Empfang der deutschen Familien
Das Glück ist eine positive Einstellung
Read More

Sabine liebt Menschen und ganz besonders natürlich ihre Familie (Mann und zwei bereits erwachsene Mädchen), die mit sechs Austauschen bei En Famille und ihrer mehrjährigen Pflegeelternschaft in den vergangenen Jahren sehr gewachsen ist.
Interkulturelle Begegnungen und unterschiedlichste soziale Kontakte machen ihr Leben spannend.
Sabine lebt im hohen Norden von Deutschland in Schleswig-Holstein und mag das Meer und die Natur. Sie ist immer offen für Neues und ein sehr geduldiger, spontaner Mensch.

Anne Geeraerts
Anne Geeraerts
Kontakt für die französischen Familien und Austausche
Immer mit einem Lächeln
Read More

Nach einer zweijährigen Reise durch Südamerika und Asien setzte ich den Rucksack ab und gründete meine Familie. Ich habe meine Leidenschaft für Abenteuer an meine vier Kinder weitergegeben. Meine ältesten Kinder haben von En Famille-Austauschen mit England, Deutschland, Spanien und Kalifornien profitiert. Sie erzählen mir, dass der Austausch ihnen über das Beherrschen der Fremdsprache hinaus Offenheit, Kraft und Selbstvertrauen gebracht hat. Diese Erfahrung bereichert sie noch heute während ihres Studiums und in ihrem Erwachsenenleben.
In meiner Freizeit reite ich gerne, schwimme, lese und verbringe Zeit mit Familie und Freunden. Meine kleine Sünde? Dunkle Schokolade!
Durch En Famille Internationale möchte ich junge Menschen zusammenbringen, damit ihr Horizont erweitert und sie durch kulturelle Vielfalt bereichert werden. Ich hoffe, dass Familien durch ihre Unterschiede richtig aufblühen und dass langanhaltende Freundschaften zwischen Familien über Grenzen hinweg entstehen.

Entdeckung der Schönheit der Welt und der Unterschied der Werte Respekt, Entdeckung

Felipe Rodriguez
Felipe Rodriguez
Zuständig für die spanischen Familien und Austausche
Ich frage mich, ob die Sterne leuchten, damit jeder seinen eigenen eines Tages wiederfindet. Antoine de Saint Exupéry. Der kleine Prinz
Read More

Ich mag es, im sanften Regen spazieren zu gehen, die nasse Erde zu riechen, die Sterne zu betrachten, zu fantasieren und zu träumen. Ich mag es, um die Welt zu reisen, um einer mehr zu sein, wo immer ich hingehe. Ich singe gerne, lese gerne auch ein gutes Buch, und genieße das Leben. Ich habe das Glück, Lehrer zu sein, deshalb werde ich nie aufhören, von allem und jedem zu lernen. Auf dem Weg dorthin schenkte mir das Leben eine Lebensgefährtin, und wir setzen unsere Reise gemeinsam fort, träumend, lebendig, liebend. Wir haben drei Kinder, denen wir die Erfahrungen, Erlebnisse und das Wissen, das wir ihnen geben konnten, als Erbe hinterlassen werden. „En Famille“ hat uns geholfen, uns seine Flügel geliehen, sie flogen und neue Kinder kamen mit anderen Sprachen und anderen Namen, aber sie sind für immer in unseren Herzen geblieben.
Unsere Kinder waren nie mehr dieselben, sie waren besser, jetzt sind sie Bürger eines Landes, das sich Welt nennt.